Menu
menu

3G am Arbeitsplatz

Information zur 3G-Regelung am Arbeitsplatz (§28b Abs. 1-3 IfSG)

Am 24.11.2021 ist das „Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und weiterer Gesetze anlässlich der Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite“, BGBl. I. 2021 S. 4906, in Kraft getreten. Neben verschiedenen Normen wurden auch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) und die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung geändert.

Mit dem § 28b Abs. 1 IfSG wurden Arbeitgeber und Beschäftigte verpflichtet, die 3-G-Regel (“G“ – Geimpft / Genesen / Getestet) einzuhalten, für besonders vulnerable Einrichtungen nach den Vorgaben des Absatzes 2 zusätzlich in erweitertem Maße. Für die Einhaltung dieser und auch aller weiteren Vorgaben des IfSG sind im Land Sachsen-Anhalt gemäß Gesundheitsdienstgesetz die Landkreise und kreisfreien Städte zuständig.

Diese sind zuständige Ansprechpartner für alle Fragen und Angelegenheiten rund um die Umsetzung der „3G-Regel“. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Umsetzung der 3G-Regel finden Sie auch beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dort unter: https://www.bmas.de/DE/Corona/Fragen-und-Antworten/Fragen-und-Antworten-ASVO/faq-corona-asvo.html

Nächste Veranstaltungen ...

Fortbildungsveranstaltung sozialpsychiatrischer Dienst am 31.08.2022 (klick)

Der Arbeitsschutztag 2022 wird am 22.09.2022 im Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in der Corrensstraße 3, 06466 Seeland OT Gatersleben stattfinden.

Absage des Fachgesprächs Tierseuchenbekämpfung, Tierschutz und Tiergesundheit am 23.11.2021 in Bernburg-Strenzfeld.
 

Stendaler Rindersymposium erst wieder 2023
Das vom Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt ursprünglich für den 17.–19. März 2021 geplante und dann auf den 22.–24. September 2021 verschobene 12. Stendaler Symposium "Tierseuchen und Tierschutz beim Rind" muss infolge der nach wie vor zu großen Unsicherheiten infolge der COVID-19-Pandemie in diesem Jahr leider ausfallen.
Wir hoffen sehr, das Stendaler Symposium zum nächsten regulären Termin im Jahr 2023 mit neuem Schwung durchführen und in präsenter Form wieder in den gemeinsamen fachlichen Austausch treten zu können.