Pyrotechnik / Sprengstoffe

Das Gesetz über explosionsgefährliche Stoffe – Sprengstoffgesetz – (SprengG) und die darauf beruhenden Verordnungen beziehen sich auf den Umgang und Verkehr mit sowie die Einfuhr von festen oder flüssigen Stoffen und Zubereitungen (Stoffe), die durch eine nicht außergewöhnliche thermische, mechanische oder andere Beanspruchung zur Explosion gebracht werden können (explosionsgefährliche Stoffe), soweit sie zur Verwendung als Explosivstoffe oder als pyrotechnische Sätze bestimmt sind.

In Sachsen-Anhalt ist für den Vollzug des SprengG im gewerblichen Bereich (ausgenommen Bergbereich) in der Regel der Fachbereich Arbeitsschutz des Landesamtes für Verbraucherschutz zuständig. Hierzu zählen insbesondere:

- die Erteilung folgender Dokumente:

  • Erlaubnis zum Umgang und Verkehr mit explosionsgefährlichen Stoffen nach § 7 SprengG
  • Lagergenehmigung nach § 17 SprengG
  • Befähigungsschein nach § 20 SprengG
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung nach § 34 der 1. SprengV

- die Entgegennahme von verschiedenen Anzeigen, z. B.:

  • nach § 14 und § 21 Abs. 4 SprengG - zu den dort genannten Vorgängen/ Tätigkeiten und verantwortlichen Personen
  • Hinweis:
    Für die Entgegennahme der Anzeige über den Vertrieb und das Überlassen pyrotechnischer Gegenstände der Klassen I, II und der Unterklasse T1, sowie der entsprechenden Kategorien an Endverbraucher sind in Sachsen-Anhalt die Gemeinden bzw. kreisfreien Städte (bei Gemeinden mit weniger als 2000 Einwohnern die Landkreise) zuständig.
  • nach § 26 SprengG zum Abhandenkommen von explosionsgefährlichen Stoffen und zu Unfällen
  • nach § 35 SprengG zum Abhandenkommen von Erlaubnissen oder Befähigungsscheinen
  • nach § 1 und § 2 der 3. SprengV zu Sprengungen mit explosionsgefährlichen Stoffen

- die Anerkennung von Lehrgängen nach § 32 der 1. SprengV.

 

Weitere Informationen siehe z. B. unter:

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Logo des Netzwerkes Hygiene in Sachsen-Anhalt

 

Nächste Veranstaltungen ...

Am 12.12.2018 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Umweltmedizin« statt. Anmeldemodalitäten sowie Programminfos entnehmen Sie bitte diesem Flyer.