Menu
menu

Scharlach

Meldung von Gemeinschaftseinrichtungen gem. § 34 Abs. 6 IfSG an die Gesundheitsämter und Übermittlung auf freiwilliger Basis an das Landesamt für Verbraucherschutz

Erreger:Bakterien: Streptococcus pyogenes (A-Streptokokken)
Reservoir:Mensch
Übertragungswege:Tröpfcheninfektion, Schmierinfektion bei direkten Hautkontakten;
Mensch-zu-Mensch-Übertragung;
selten über kontaminierte Lebensmittel oder Wasser
Inkubationszeit:ca. 1-3 Tage
Ausscheidungsdauer:ohne Behandlung bis zu 3 Wochen und länger;
nach Beginn einer Antibiotika- Therapie 24 Stunden
Symptome:fieberhafter Racheninfekt, Schüttelfrost, Erbrechen, typische „Himbeerzunge“, feinfleckiges Exanthem am gesamten Körper (toxinvermittelt) mit Aussparung der Handinnenflächen und Fußsohlen, periorale Blässe;
anschließende Abschuppung der Haut v. a. der Handinnenflächen und Fußsohlen;
mögliche Spätfolgen: rheumatisches Fieber, akute Glomerulonephritis
Diagnostik:Erregerisolierung aus Pharyngealsekret, Hautabstrich (bei Impetigo/Pyodermie), Wundabstrichoder Blut/Serum;
Antigennachweis aus Pharyngealsekret
Therapie:Penicillin, oral oder parenteral über 10 Tage
Prävention:keine spezifische Prophylaxe möglich, Einhaltung von Hygienemaßnahmen
Besonderheiten:gehäuftes Auftreten in den Wintermonaten, dann asymptomatische Rachenbesiedlung bei 20% der Bevölkerung
Nächste Veranstaltungen ...

 

 

Vorankündigung

Das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, Fachbereich Veterinärmedizin, plant zusammen mit der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt das 12. Stendaler Symposium vom 29. - 31. März 2023.

 

Schwerpunkte sind Tierseuchen und Tierschutz beim Rind.  Das Programm sowie die Anmeldeinformationen werden in Anfang 2023 im Tierärzteblatt und auf den entsprechenden Homepages veröffentlicht.