Menu
menu

Deutschland ist frei von klassischer Tollwut

postexpositionelle Tollwutprophylaxe

Deutschland gilt nach den Kriterien der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE, World Organisation for Animal Health) seit dem 28.09.2008 als „frei von klassischer Tollwut“.

Was das bedeutet und welche Konsequenzen das für die Notwendigkeit einer postexpositionellen Tollwutimpfung nach Tierbiss in Deutschland hat, erläutert das Robert Koch-Institut (RKI) im Epidemiologischen Bulletin Heft 8 aus dem Jahr 2011 unter der Überschrift „Tollwut in Deutschland: Gelöstes Problem oder versteckte Gefahr?

Im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt wurde auf dieser Grundlage ein Flussdiagramm „Empfehlungen zur Postexpositionellen Tollwutprophylaxe (PEP)“ mit Hinweisen zu Verantwortlichkeiten, Meldewegen nach dem Infektionsschutzgesetz und Notfalldepots in Apotheken in Sachsen-Anhalt für Tollwutimpfstoffe und Tollwutimmunglobuline erarbeitet. Diese Empfehlungen richten sich insbesondere an behandelnde Ärzte, aber auch an Gesundheits- und Veterinärbehörden und an interessierte Verbraucher in Sachsen-Anhalt.

Weiterführende Informationen

Nächste Veranstaltungen ...

Fortbildungsveranstaltung sozialpsychiatrischer Dienst am 31.08.2022 (klick)

Der Arbeitsschutztag 2022 wird am 22.09.2022 im Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in der Corrensstraße 3, 06466 Seeland OT Gatersleben stattfinden.

Absage des Fachgesprächs Tierseuchenbekämpfung, Tierschutz und Tiergesundheit am 23.11.2021 in Bernburg-Strenzfeld.
 

Stendaler Rindersymposium erst wieder 2023
Das vom Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt ursprünglich für den 17.–19. März 2021 geplante und dann auf den 22.–24. September 2021 verschobene 12. Stendaler Symposium "Tierseuchen und Tierschutz beim Rind" muss infolge der nach wie vor zu großen Unsicherheiten infolge der COVID-19-Pandemie in diesem Jahr leider ausfallen.
Wir hoffen sehr, das Stendaler Symposium zum nächsten regulären Termin im Jahr 2023 mit neuem Schwung durchführen und in präsenter Form wieder in den gemeinsamen fachlichen Austausch treten zu können.