Menu
menu

Trink- und Badewasserhygiene

Stand: 01.10.2014

Dem Landesamt für Verbraucherschutz obliegt die Koordinierung der Umsetzung gesetzlicher Bestimmungen zur Sicherung einer einwandfreien Trink- und Badewasserqualität in Sachsen-Anhalt. Weitere Aufgaben:

  • Fachliche Unterstützung der Landesregierung, der Gesundheitsämter und anderer Behörden zu allen Fragen der Wasserhygiene, insbesondere beim Auftreten von Grenzwertüberschreitungen oder bei Nichteinhaltung der gesetzlichen oder normativen Anforderungen, bei Störungen oder Havarien in den Anlagen, in Form von fachlichen Stellungnahmen, Berichten, Merkblättern, Fortbildungsveranstaltungen
  • Mitarbeit in Fachgremien, Kommissionen
  • Durchführung und fachliche Begutachtung mikrobiologischer, chemischer und physikalisch-chemischer Untersuchungen von Trinkwasser, Badewasser und Badegewässern. Die jährliche Untersuchung von ca. 14. 000 Wasserproben mit ca. 100.000 Einzeluntersuchungen begründet das langjährige und umfassende Erfahrungsspektrum in der Wasseranalytik. Die Laboratorien der Wasserhygiene im Fachbereich 2 besitzen eine Akkreditierung für Trink- und Badewasseruntersuchungen einschl. der notwendigen Probennahmen nach DIN EN ISO 17025 und sind Trinkwasseruntersuchungsstelle des Landes Sachsen-Anhalt.
  • Mit der vertraglichen Einbindung der Mitarbeiter der Gesundheitsämter in das Qualitätsmanagementsystem der Untersuchungsstelle im Dezernat 22 wird die Qualitätssicherung bei der Probennahme im Rahmen der amtlichen Überwachung gewährleistet.
  • Führung der Trink- und Badewasserdatenbank Sachsen-Anhalt In der Zentralen Trinkwasserdatenbank werden die Trinkwasserdaten (Stammdaten und Untersuchungsergebnisse) der hoheitlichen Kontrollen der Gesundheitsämter sowie der Eigenkontrollen der Wasserversorgungsunternehmen zusammengefasst, ausgewertet und für die zentrale Berichterstattung des Landes aufgearbeitet. In einer Zentralen Badewasserdatenbank werden die Untersuchungsergebnisse für die Anlagen des Badewesens erfasst und für die Berichterstattung ausgewertet.
  • Berichterstattung über die Trinkwasserqualität in Sachsen-Anhalt
  • Berichterstattung über die Qualität der Badegewässer in Sachsen-Anhalt
  • Bereitstellung von Formularen zur Umsetzung der gesetzlichen und normativen Vorgaben durch den Betreiber der jeweiligen Anlage
Nächste Veranstaltungen ...
Terminverschiebung: Stendaler Symposium "Tierseuchen und Tierschutz beim Rind"

Das vom Fachbereich Veterinärmedizin des Landesamtes für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, gemeinsam mit der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt für den 17.–19. März 2021 geplante 12. Stendaler Symposium "Tierseuchen und Tierschutz beim Rind" muss infolge der CODID-19-Pandemie verschoben werden.

Es findet nun vom 22.–24. September 2021 statt. Die Veranstalter planen weiterhin eine Präsenzveranstaltung. Sollte die Entwicklung der Gefährdungslage bis zum Sommer 2021 dies nicht zulassen, wird die Durchführung als Online-Veranstaltung in Erwägung gezogen.

Anfragen und Hinweise richten Sie bitte an LAV-Symposiumstendal(at)sachsen-anhalt.de.
 
 
Ankündigung des Fachbereiches Veterinärmedizin im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt

Die Tierärztekammer führt in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Verbraucherschutz einen Fortbildungskurs »Tierärztliche Bestandsbetreuung und Qualitätssicherung im Erzeugerbetrieb Rind« für Tierärzte/-innen durch. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte diesem Flyer.