Menu
menu

Vibrionen

Vibrionen sind Bakterien, die sich vor allem in Gewässern mit einem Salzgehalt von 0,5 – 2,5 % und ab einer Temperatur von > 20°C vermehren. In Sachsen-Anhalt weisen zwei Badegewässer einen entsprechenden Salzgehalt auf: Das Strandsolbad Staßfurt (Salzlandkreis) und das Naturbad Angersdorfer Teiche (Kreisfreie Stadt Halle). Das Vorkommen von Vibrionen in diesen Badegewässern ist natürlich und kann nicht verhindert werden. Es steht auch nicht in Zusammenhang mit der ausgewiesenen Badegewässerqualität.

Vibrionen können Wund- und Ohrinfektionen und gastroenteritische Infektionen hervorrufen, die in seltenen Fällen zu Komplikationen wie Sepsis (Blutvergiftung) führen können. Zu den typischen Risikogruppen gehören:

- ältere Menschen,

- immunsupprimierte Personen und

- Personen mit Vorerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus, Lebererkrankungen, Krebserkrankungen / Chemotherapien, Herzerkrankungen).

Vorrausetzung für eine Wundinfektion ist der Kontakt von offenen, nicht verheilten Wunden mit erregerhaltigem Salzwasser beim Baden oder Waten. Durchfallerkrankungen können mit dem Kontakt zu und durch den Verzehr von rohen oder unzureichend gegarten Meeresfrüchten/Fischen auftreten.

Ärzte und Badegäste werden auf das Risiko des vermehrten Auftretens von Vibrionen bei Wassertemperaturen über 20°C hingewiesen. Behandelnde Ärzte sollten bei verdächtigem Krankheitsbild in Sommermonaten differentialdiagnostisch die Möglichkeit einer Infektion durch Vibrionen erwägen und bei Wundinfektionen abklären, ob ein Kontakt mit Salzwasser, auch an Binnengewässern, gegeben war. Eine zügige und angemessene Therapie kann einen schweren Krankheitsverlauf in der Regel vermeiden.

Nachfolgend finden Sie ein Informationsblatt zum Thema Vibrionen und einen ausführlichen Bericht „Vibrionen in Binnen-Badegewässern Sachsen-Anhalt“ mit Daten und Untersuchungsergebnissen.

Informationsblatt Badegewässer 1/2021 zum Thema "Vibrionen".

Dieses Informationsblatt darf öffentlich und privat frei verwendet werden.

Vibrionenbericht

Vibrionen in Binnen-Badegewässern Sachsen-Anhalt
Projekt Strandsolbad Staßfurt (Salzlandkreis) & Naturbad Angersdorfer Teiche (Kreisfreie Stadt Halle)

Stand: 02/2021