Badewasserhygiene

Im Bereich Badewasserhygiene werden sowohl Probleme zur Hygiene von Badebecken (gemauerte Freibäder mit Desinfektion und Schwimmhallen) als auch von Badegewässern bearbeitet.

Grundlage für Betrieb und Überwachung von Badebecken bildet die DIN 19643, während Badegewässer nach der Richtlinie 2006/7/EG und der Badegewässerverordnung des Landes Sachsen-Anhalt überprüft und beurteilt werden.

Eine Sondergruppe bilden die Bio-Badeteiche oder Ökobäder, die aufgrund fehlender Desinfektion eine Sondergruppe künstlich angelegter Bäder darstellen und ein erhöhtes Infektionsrisiko im Vergleich mit den beiden anderen Typen von Bädern darstellen. Hier erfolgt die Überwachung aufgrund von Empfehlungen des Umweltbundesamtes.  

Ansprechpartnerinnen
Uta Rädel
Tel.:0391-2564-180
E-Mail: Uta.Raedel(at)lav.ms.sachsen-anhalt.de

Dr. Diana Vester
Tel.: 0391-2564-182
E-Mail: diana.vester(at)lav.ms.sachsen-anhalt.de

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Badewasserhygiene