Menu
menu

Pflanzenschutzmittel im Trinkwasser

Stand: 19.07.2019
 
In die Überwachung der Wasserversorgungsanlagen sind die Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffe und Biozidprdukt-Wirkstoffe (PSMBP) sowie die relevanten Metabolite, Abbau- und Reaktionsprodukte einzubeziehen, deren Vorhandensein im betreffenden Wasserversorgungsgebiet wahrscheinlich ist. Hierzu wurde durch die Arbeitsgruppe Trinkwasser des Landes Sachsen-Anhalt eine Handlungsempfehlung erarbeitet. Um aus der Vielzahl der zugelassenen sowie nicht mehr zugelassenen PSMBP eine sachgerechte Auswahl treffen zu können, enthält diese Handlungsempfehlung neben allgemeinen Informationen auch eine Liste der Parameter (Wirkstoffe sowie Metabolite), deren Vor-handensein in Wassereinzugsgebieten in Sachsen-Anhalt wahrscheinlich ist. Diese Liste richtet sich an die Überwachungsbehörden und Wasserversorger in Sachsen-Anhalt sowie an die Trinkwasseruntersuchungsstellen gleichermaßen und stellt eine landesweite Empfehlung dar. Anpassungen des Parameterumfangs an die konkrete Situation in Abhängigkeit von den Erkenntnissen vor Ort sind jederzeit möglich.

HE.14.05_ Parameterliste für die Untersuchung von Pflanzenschutzmitteln und Biozidprodukten (PSMBP) im Trinkwasser vom 09.05.2019