Menu
menu

Die Grippewelle in Sachsen-Anhalt hat begonnen

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt – Presseinformation Nr. 014/2019
Halle, 31. Januar 2019

Halle.  – Die Grippewelle hat auch in dieser Saison im Januar begonnen, aber eine Woche später als in der Vorsaison. Seit Jahresbeginn steigen die wöchentlichen Meldezahlen von Influenzaerkrankungen vergleichbar mit dem Vorjahr deutlich an. In den ersten vier Wochen des Jahres 2019 wurden 418 Grippefälle aus Sachsen-Anhalt gemäß Infektionsschutzgesetz gemeldet.

Im Gegensatz zur letzten Saison, als überwiegend Influenza-B-Viren zirkulierten, sind in dieser Saison bisher vor allem Influenza-A-Viren bei Erkrankten nachweisbar.  Während 2017/18 die dominierende Influenza-B-Viruslinie nur im Vierfach-Impfstoff enthalten war, sind die beiden aktuell zirkulierenden Influenza-A-Virustypen in allen Grippeimpfstoffen, die für diese Saison zugelassen sind, enthalten. Ob nach der Influenza-A-Welle noch eine Influenza-B-Welle folgt, lässt sich noch nicht sagen. Zusätzlich zur Prävention durch eine Impfung gilt, dass regelmäßiges und gründliches Händewaschen das Risiko einer Infektionskrankheit senken kann.

In Sachsen-Anhalt scheinen bislang überwiegend Influenza-A(H1N1)pdm09-Viren zu zirkulieren. Dieser Subtyp verursachte schon während der Pandemie 2009 vor allem bei jungen Menschen Erkrankungen. Laut den Meldezahlen sind in der aktuellen Saison besonders Vorschulkinder, gefolgt von Schulkindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen von einer Influenzaerkrankung betroffen. Hinweise darauf, dass die Grippeviren in diesem Jahr besonders schwere Krankheitsverläufe verursachen, sind gegenwärtig nicht bekannt.

Nächste Veranstaltungen ...

Am 20.11.2019 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Kinder- und Jugenärztlicher Dienst« statt. Informationen zur Anmeldung und zum Programm entnehmen Sie bitte diesem Flyer.


Am 27.11.2019 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Krankenhaushygiene« statt. Informationen zur Anmeldung und zum Programm entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

Am 27.11.2019 findet in Bernburg-Strenzfeld das nächste Fachgespräch zu aktuellen Themen der Tierseuchenbekämpfung, des Tierschutzes und der Tiergesundheit. statt. Anmelde- und Programminformationen entnehmen Sie bitte den verlinkten Dateien.
Die Tagesordnung sowie die Anmeldemodalitäten werden auch in der Novemberausgabe 2019 des Deutschen Tierärzteblattes veröffentlicht.