Menu
menu

Überwachung der Grippesituation in Sachsen-Anhalt

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt – Presseinformation Nr. 075/2019
Halle, 24. Oktober 2019

Halle. – Auf der Homepage des Landesamtes für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) wurde der Bericht zur „Surveillance für akute respiratorische Erkrankungen (ARE) in Sachsen-Anhalt“ für die Saison 2018/19 veröffentlicht. Sowohl erste Influenzameldungen als auch erste Influenzavirusnachweise der Surveillance am LAV wiesen schon vor Beginn der eigentlichen Grippewelle auf deren Kommen hin. Durch die wöchentlichen ARE-Berichte informierte das LAV bereits zu Beginn der Grippewelle darüber, dass Influenza-A-Viren zirkulierten. Mit Jahresbeginn 2019 stiegen die wöchentlichen Meldezahlen von Influenzaerkrankungen deutlich an und erreichten in Sachsen-Anhalt Anfang März mit 1.433 gemeldeten Erkrankungen den Gipfel. Danach sanken die gemeldeten Zahlen rapide. Insgesamt wurden während der Influenzasaison 2018/19 in Sachsen-Anhalt 10.855 Influenzavirusnachweise gemäß Infektionsschutzgesetz gemeldet. Das entspricht 461 labordiagnostisch bestätigten Influenzafällen pro 100.000 Einwohner in Sachsen-Anhalt. Damit ist die Saison 2018/19 als eine starke Grippesaison einzuschätzen. Sie verlief jedoch nicht so stark wie im Jahr zuvor.

2017/18 wurden die meisten Erkrankungsfälle durch eine Influenza-B-Viruslinie hervorgerufen, die nicht im bis dahin hauptsächlich verwendeten Dreifachimpfstoff enthalten war, sondern nur im  Vierfach-Impfstoff. In der Saison 2018/19 waren die beiden zirkulierenden Influenza-A-Virussubtypen in allen Grippeimpfstoffen, die für diese Saison zugelassen waren, enthalten. Seit 2018 empfiehlt die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut die bevorzugte Verwendung von Vierfach-Grippeimpfstoffen. Auch wenn bisher noch nicht absehbar ist, welche Grippeviren bei der kommenden Grippewelle dominieren werden, ist durch eine aktuelle Impfung mit einem Vierfach-Grippeimpfstoff ein guter Schutz vor einer Influenzaerkrankung zu erwarten. Impfen lassen sollte man sich am besten im Spätherbst. Neben dem Impfschutz senkt auch regelmäßiges und gründliches Händewaschen das Risiko, sich mit Grippeviren anzustecken.

Saisonbericht 2018/19:
https://verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/MS/LAV_Verbraucherschutz/hygiene/are/LAV_ARE-Bericht_2018-19.pdf

Wöchentliche ARE-Berichte:
https://verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de/hygiene/infektionsschutz/influenza/akute-atemwegserkrankungen/

Wirksamkeit der Influenzaimpfung:
https://verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de/index.php?id=62802&no_cache=1


Nächste Veranstaltungen ...

Am 20.11.2019 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Kinder- und Jugenärztlicher Dienst« statt. Informationen zur Anmeldung und zum Programm entnehmen Sie bitte diesem Flyer.


Am 27.11.2019 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Krankenhaushygiene« statt. Informationen zur Anmeldung und zum Programm entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

Am 27.11.2019 findet in Bernburg-Strenzfeld das nächste Fachgespräch zu aktuellen Themen der Tierseuchenbekämpfung, des Tierschutzes und der Tiergesundheit. statt. Anmelde- und Programminformationen entnehmen Sie bitte den verlinkten Dateien.
Die Tagesordnung sowie die Anmeldemodalitäten werden auch in der Novemberausgabe 2019 des Deutschen Tierärzteblattes veröffentlicht.