Menu
menu

Kinderpunsch auf Weihnachtsmärkten – Süß und nicht immer gewürzt

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt - Presseinformation Nr. 037/2018
Halle, 14. Dezember 2018

 

Halle. - Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit der Weihnachtsmärkte, von Süßem und des Glühweins. Neben traditionellem Glühwein bieten Händler seit einigen Jahren auch alkoholfreie Varianten, mehrheitlich als Punsch – oft in Verbindung mit der Zielgruppe als „Kinderpunsch“ oder die Beschaffenheit beschreibend als „Apfelpunsch“ bezeichnet – an.

Viele Anbieter stellen das traditionelle Heißgetränk aus Fruchtsäften und verschiedenen Gewürzen selbst her. Einige verkaufen industriell hergestellte und verpackte Erzeugnisse.

Im vergangenen Jahr untersuchte das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) verschiedene  Kinderpunsche und ähnliche Heißgetränke auf Aussehen, Geruch und Geschmack, Keimgehalt, Alkoholgehalt, Zucker, Farbstoffe und Konservierungsstoffe.

Die Proben wurden auf ihren Keimgehalt untersucht und waren nicht zu beanstanden. Veränderungen in Aussehen, Geruch und Geschmack mit Farbvertiefung/Trübung und deutlichen Kochnoten wurden nicht festgestellt.

Allerdings wiesen drei Getränke, allesamt als „Punsch“ bezeichnet, keinerlei Gewürznote auf. Der Verbraucher darf erwarten, dass bei einem als Punsch bezeichneten Getränk, auch wenn es alkoholfrei ist, Gewürze wie Nelken oder Zimt sensorisch wahrnehmbar sind.

Der Alkoholgehalt derartiger Erzeugnisse darf entsprechend der Verkehrsauffassung höchstens bei 2 g je Liter liegen. Dieser Wert wurde 2017 von einer Probe „Kinderpunsch“ erreicht.

Alle zu untersuchenden Kinderpunsche lieferten einen nicht unbedeutenden Beitrag zum Zuckerverzehr. In den Proben wurde 2017 im Mittel ein Gehalt von 11,8 g Zucker je 100 g festgestellt, die Gehalte schwankten zwischen 7,4 und 14,3 g/100 g.

Eine Probe enthielt Konservierungs- und Farbstoffe. Diese Information erhielt der Verbraucher bei der Abgabe nicht.

Die Untersuchung des Fachbereichs Lebensmittelsicherheit zeigte überwiegend unauffällige Kinderpunsch-Proben. Einem genussvollen Weihnachtsmarkt-Umtrunk stand somit nichts entgegen.

 

Nächste Veranstaltungen ...
Am 16.10.2019 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Infektionsschutz« statt. Anmelde- und Programminfos entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Am 17.10.2019 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Infektionsschutz – SurvNet« statt. Anmelde- und Programminfos entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Am 23.10.2019 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Kinder- und Jugendzahnärztlicher Dienst« statt. Anmelde- und Programminfos entnehmen Sie bitte diesem Flyer.
 
Am 30.10.2019 findet in Magdeburg die nächste Fortbildungsveranstaltung »Sozialpsychiatrischer Dienst« statt. Anmelde- und Programminfos entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

Ankündigung des Fachbereiches Veterinärmedizin im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt

Am 27. November 2019 findet in Bernburg-Strenzfeld von 09 Uhr 30–14 Uhr das nächste Fachgespräch statt.
Die vom Fachbereich Veterinärmedizin, gemeinsam mit der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt organisierte und durchgeführte Veranstaltung beinhaltet aktuelle Themen der Tierseuchenbekämpfung, des Tierschutzes und der Tiergesundheit.
Die Tagesordnung sowie die Anmeldemodalitäten werden hier rechtzeitig an gleicher Stelle sowie in der Novemberausgabe 2019 des Deutschen Tierärzteblattes veröffentlicht.
Wir freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen in Bernburg und auf eine interessante Veranstaltung!