Menu
menu

Wildtiere

Untersuchungsergebnisse zu Wildtierkrankheiten in Sachsen-Anhalt

Hier finden Sie die Untersuchungsergebnisse aus dem Wildschweinmonitoring für Klassische und Afrikanische Schweinepest, Aujeszkysche Krankheit, Brucellose und Hepatitis E. Weiterhin werden die Ergebnisse zu Untersuchungen auf parasitäre Erkrankungen bei Raubwild (Echinokokken, Waschbärspulwurm) sowie Ergebnisse der Untersuchung bei Wildvögeln auf Influenza, West-Nil- und Usutu-Virus dargestellt. Hier klicken zum Weiterlesen…

Wildschweinmonitoring

Den Untersuchungsantrag für Proben zum Wildschweinmonitoring sowie ergänzende Informationen dazu finden Sie hier:


Antrag Wildschweinmonitoring

Merkblatt zur Erfassung von Geokoordinaten bei Wildtieren

Informationen zur Afrikanischen Schweinepest (ASP) für Jägerinnen und Jäger

Die Afrikanische Schweinepest ist eine anzeigepflichtige Seuche mit seuchenhaftem Verlauf. Sie gehört zu den wichtigsten und wirtschaftlich bedeutsamsten Viruserkrankungen der Haus- und Wildschweine. Das Landesamt für Verbraucherschutz hat 2018 in einen Informationsheft Antworten auf Fragen zur Klinik, Verbreitung, Übertragung und Diagnostik zusammengetragen. Hier klicken zum Weiterlesen…

Die Schwarzwildjagd – Welche Hygieneregeln unbedingt beachtet werden sollten!

Aufgrund vieler übertragbarer Erkrankungen des Schwarzwildes, z.B. Afrikanischer Schweinepest (ASP), Aujeszkysche Krankheit, Hepatitis E, Salmonellose, Brucellose etc., erfordert die Schwarzwildjagd eine erhöhte Sorgfalt. Insbesondere nach Kontakt mit Fallwild, krank geschossenem oder Unfallwild (z.B. im Rahmen einer Probennahme) sollte Folgendes beachtet werden. Hier klicken zum Weiterlesen

Nächste Veranstaltungen ...
Terminverschiebung: Stendaler Symposium "Tierseuchen und Tierschutz beim Rind"

Das vom Fachbereich Veterinärmedizin des Landesamtes für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, gemeinsam mit der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt für den 17.–19. März 2021 geplante 12. Stendaler Symposium "Tierseuchen und Tierschutz beim Rind" muss infolge der CODID-19-Pandemie verschoben werden.

Es findet nun vom 22.–24. September 2021 statt. Die Veranstalter planen weiterhin eine Präsenzveranstaltung. Sollte die Entwicklung der Gefährdungslage bis zum Sommer 2021 dies nicht zulassen, wird die Durchführung als Online-Veranstaltung in Erwägung gezogen.

Anfragen und Hinweise richten Sie bitte an LAV-Symposiumstendal(at)sachsen-anhalt.de.
 
 
Ankündigung des Fachbereiches Veterinärmedizin im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt

Die Tierärztekammer führt in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Verbraucherschutz einen Fortbildungskurs »Tierärztliche Bestandsbetreuung und Qualitätssicherung im Erzeugerbetrieb Rind« für Tierärzte/-innen durch. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte diesem Flyer.