Menu
menu

Landesarbeitskreis für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Sachsen-Anhalt

Entstehung, Aufgaben und Wirken des Arbeitskreises

Allgemeines

In den Bundesländern – aber zum Teil auch in einzelnen Regionen und Bereichen existieren seit Jahren Landesarbeitskreise, Arbeitskreise und Arbeitsgruppen die auf den Gebieten des Arbeitsschutzes, der Arbeitssicherheit, der Unfallverhütung und im Gesundheitsschutz tätig werden. Neben Mitgliedern der für den Arbeitsschutz zuständigen Landesbehörden gehören in fast allen Ebenen Vertreter der Tarifpartner, der Krankenkassen, der Unfallversicherungsträger, der Wissenschaft und natürlich der Verbände und Vereine an.

Historie

Im Bundesland Sachsen-Anhalt wurde der Landesarbeitskreis für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am 25. Januar 1995 gegründet. Vorsitzende ist die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, Frau Petra Grimm-Benne. Als Stellvertreter fungiert Herr Jens Schulze, Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände Sachsen-Anhalt e. V., Magdeburg.

Zielfunktion

Praktiker und Wissenschaftler verschiedener Institutionen, Verbände und Organisationen zusammenzubringen, um innovative und kreative Ansätze zur Förderung der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger des Landes Sachsen-Anhalt in Betrieb und Alltag zu entwickeln.

Aufgaben

Der Landesarbeitskreis  

  • berät und unterstützt die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben auf den Gebieten der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes,
  • fördert den Erfahrungsaustausch der Verbände, Organisationen und Institutionen, die auf diesen Gebieten tätig sind,
  • plant und führt Maßnahmen durch, die auf die Verbesserung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes gerichtet sind,
  • unterstützt und koordiniert dahingehende Vorhaben der Verbände, Organisationen und Institutionen
  • und trägt zu verstärkter Öffentlichkeitsarbeit bei.    

Der Landesarbeitskreis arbeitet auf der Basis einer Geschäftsordnung, welche die Aufgaben, die Mitgliedschaft, den Vorsitz, die Arbeitsweise und die Finanzierung regelt. Seit 2004 liegt die Geschäftsführung beim Landesamt für Verbraucherschutz, Geschäftsführer ist Herr Dr. Michael Stephan.

Geschäftsstelle:
Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt
Freiimfelder Straße 68
06112 Halle (Saale)
Tel.: (0345) 52162-152, Fax: (0345) 52162-401
E-Mail: LAV-landesarbeitskreis[at]sachsen-anhalt.de

Achtung: Der Landesarbeitskreis ist kein Ansprechpartner für allgemeine Angelegenheiten des  Arbeitsschutzes. Richten Sie bitte Anzeigen von Schwangerschaften, Anträge auf Sonntagsarbeit oder ähnliches an die richtigen Ansprechpartner, die Sie problemlos finden, wenn Sie ganz rechts oben auf dieser Seite das Feld "Arbeitsschutz" anklicken. Danke.

Nach oben

Nächste Veranstaltungen ...

Zukunftstag 2024

Am 25.04.2024 findet in diesem Jahr der Zukunftstag 2024 statt. Das Landesamt für Verbraucherschutz wird hierfür an drei Standorten die Türen zu den Laboren für interessierte Schülerinnen und Schüler öffnen.

Standort Stendal: 7 Plätze, ab Klassenstufe 8

Standort Magdeburg: 4 Plätze, ab Klassenstufe 7

Standort Halle (Saale): 5 Plätze, ab Klassenstufe 8

Interesse geweckt?

Die Anmeldung erfolgt per Mail an: lav-presse(at)sachsen-anhalt.de

Referiernachmittag Lebensmittelsicherheit am 03.04.2024

Nichtöffentliche tierärztliche Fortbildungsveranstaltung zum Thema: Lebensmittelbedingte Erkrankungen durch weniger häufig nachgewiesene Erreger und Toxine.

Projektgruppensitzung im Auftrag des Ausschusses für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (ASGA) am 21. und 22.03.2024

Nichtöffentliche Veranstaltung.

Tagung Arbeitskreis Rechtsfragen des Fachverbandes für Strahlenschutz e. V. am 20. und 21.03.2024

Nichtöffentliche Veranstaltung.

Tag der offenen Tür zum Weltverbrauchertag am 15.03.2024

Das Landesamt für Verbraucherschutz öffnet am Freitag den 15.03.2024, von 13:30 bis 18:00 Uhr in der Freiimfelder Straße 68 in 06112 Halle (Saale) zum Weltverbrauchertag seine Türen für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes. An diesem Tag können Sie Einblick in die Arbeit der Laboratorien erhalten, die Lebensmittel, Bedarfsgegenstände. kosmetische Mittel und Tabakwaren untersuchen.

Erfahrungsaustausch der Marktüberwachungsbehörden in Sachsen-Anhalt am 27.02.2024

Hinweis: Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Marktüberwachungsbehörden in Sachsen-Anhalt.

Weitere Informationen finden Sie hier