Trinkwasserqualität in Sachsen-Anhalt

Mit dieser web-basierten Darstellung der Trinkwasserqualität in Sachsen-Anhalt soll dem Anspruch der Öffentlichkeit auf eine umfassende Information der Verbraucherinnen und Verbraucher über die Qualität der öffentlichen Trinkwasserversorgung Rechnung getragen werden.

Die Darstellung der Trinkwasserqualität richtet sich an die Öffentlichkeit und gibt parameterweise einen Überblick über alle Wasserversorgungsgebiete in Sachsen-Anhalt. Sie ermöglicht eine Filterung auf die Ebene der Landkreise, der Gemeinden und der Wasserversorgungsgebiete. Für jedes Wasserversorgungsgebiet ist eine Gesamtübersicht über alle 2012 bis 2016 berücksichtigten Untersuchungsergebnisse (Mittelwert und Median) sowie die jeweils zugehörigen Grenzwerte nach Trinkwasserverordnung abrufbar. Es ist von verschiedenen Positionen möglich, weitergehende Informationen aufzurufen. Dort werden wesentliche Begriffe zur Trinkwasserüberwachung erläutert und die Verbraucherinnen und Verbraucher können für verschiedene Parameter "Steckbriefe" abrufen, die die Bedeutung der Parameter kurz erläutern und Hinweise zu möglichen Ursachen der Belastung geben. Für weitergehende Informationen bestehen Verlinkungen zu den jeweiligen Wasserversorgern und zu den Gesundheitsämtern.

Grundlage für diese web-basierte Darstellung des Landesamtes für Verbraucherschutz (LAV) sind die Daten der Berichterstattung, die jährlich gegenüber Bund und EU erfolgt. Aktuell beziehen sich die Daten auf die Berichtsjahre 2012 bis 2016. Für Informationen zu den aktuell letzten Untersuchungsergebnissen müssen sich die Verbraucherinnen und Verbraucher an das jeweilige Wasserversorgungsunternehmen wenden. Über diese web-basierte Darstellung hinaus erfolgen mindestens jährlich Informationen über die bereitgestellte Trinkwasserqualität durch den Unternehmer und sonstigen Inhaber der Wasserversorgungsanlage schriftlich oder durch Aushang bzw. aktuell aus besonderem Anlass.

Es sei darauf hingewiesen, dass in einigen Fällen Differenzen zu den Daten auftreten können, die die Wasserversorger selber veröffentlichen. Das ergibt sich aus der nicht in jedem Fall ganz einheitliche Datengrundlagen. Während die Wasserversorger alle Messwerte, die im Rahmen der Eigenüberwachung ermittelt wurden, berücksichtigen, wird für die oben genannten Berichterstattung nur ein im Vorfeld festgelegter Datenpool herangezogen, der repräsentativ für die Trinkwasserqualität in dem jeweiligen Wasserversorgungsgebiet im Laufe des gesamten Jahres ist.

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Logo des Netzwerkes Hygiene in Sachsen-Anhalt

 

Nächste Veranstaltungen ...
 


Zur Zeit liegen keine Informationen zu Veranstaltungen vor.