Menu
menu

HIV-Infektionen

Meldepflicht nach Infektionsschutzgesetz

Erreger:Humane Immundefizienz Viren: HIV-1 und HIV-2
Reservoir:Mensch
Übertragungsweg:ungeschützter Geschlechtsverkehr; Spritzentausch unter i. v. Drogenabhängigen; Infektion des Kindes im Mutterleib, unter der Geburt oder beim Stillen; Bluttransfusion oder Blutproduktübertragung;
Verletzung der intakten Haut durch kontaminierte Instrumente, Transplantation infizierter Organe
Inkubationszeit:Infektiösität beginnt bereits einen halben Tag nach Ansteckung, Nachweis spezifischer Antikörper nach 2 – 10 Wochen
Ansteckungsfähigkeit:lebenslang; durch antiretrovirale Therapie wird Nichtübertragbarkeit erreicht
Symptome:4 Stadien:
1. akute HIV-Infektion: Fieber, Lymphadenopathie, Glieder-, Kopf- und Halsschmerzen, Exanthem;
2. asymptomatische Infektion: Latenzphase;
3. symptomatische Phase: Lymphknotenschwellungen, Fieber, Nachtschweiß, Appetits- und Gewichtsverlust, Müdigkeit, Mundsoor;
4. AIDS: zunehmender Immundefekt mit Abwehrschwäche, Infektionskrankheiten durch
opportunistische Erreger (insbesondere aktive Tuberkulose, Pneumonien durch Pneumocystis jirovecii, Ösophagitiden durch Candida albicans, zerebrale Abszesse durch Toxoplasmen,
Reaktivierungen von Zytomegalievirus-Infektionen) und Entstehung bösartiger Tumore (z.B. Kaposi-Sarkom, B-Zell-Lymphome, aggressive Zervixkarzinome bei Frauen)
Diagnostik:Erregerisolierung, Nukleinsäurenachweis, Antikörpernachweis im Blut
Therapie:antiretrovirale Therapie: Hemmung viraler Enzyme, insbesondere der Reversen Transkriptase durch Nukleosid-/Nucleotidanaloga und nichtnukleosidische Inhibitoren
Prävention:keine Immunprophylaxe möglich;
dauerhafter Ausschluss HIV-Infizierter von der Blutspende, Untersuchung von Blutspenden und Blutprodukten;
Verwendung von Kondomen; Vermeidung des Spritzentausches i.v.- Drogenabhängiger; Schutzmaßnahmen beim medizinischen Personal;
Reduktion des Infektionsrisikos des Kindes unter der Geburt
Nächste Veranstaltungen ...

Zukunftstag 2024

Am 25.04.2024 findet in diesem Jahr der Zukunftstag 2024 statt. Das Landesamt für Verbraucherschutz wird hierfür an drei Standorten die Türen zu den Laboren für interessierte Schülerinnen und Schüler öffnen.

Standort Stendal: 5 Plätze, ab Klassenstufe 8

Standort Magdeburg: 2 Plätze, ab Klassenstufe 7

Interesse geweckt?

Die Anmeldung erfolgt per Mail an: lav-presse(at)sachsen-anhalt.de