Menu
menu

Leptospirose

Meldepflicht nach Infektionsschutzgesetz

Erreger:Bakterien: Leptospiren (Leptospira interrogans)
Reservoir:Nagetiere, Wild- und Haus/Nutztiere (Ratten, Mäuse, Hunde, Rinder)
Übertragungsweg:direkter oder indirekter Kontakt mit Urin infizierter Tiere;
Erreger überlebt lange im feuchten Milieu (Wasser, Schlamm)
Inkubationszeit:ca. 2 – 30 Tage, gewöhnlich 10 Tage
Symptome:4 Formen:
milde, grippeartige Symptome;
Morbus Weil mit schwerer Leber- und Nierenbeteiligung sowie Myokarditis;
Meningitis;
Hämorrhagien (z.B. Lungenblutungen, subkonjunktivale Blutungen)
Diagnostik:Erregerisolierung; Nukleinsäurenachweis;
Antikörpernachweis (deutliche Änderung zwischen zwei Proben oder einzelner deutlich erhöhter
Wert)
Therapie:Penicillin G oder Tetracyclin, symptomatisch
Prävention:Expositionsprophylaxe; Schutzkleidung; Bekämpfung von Ratten und Mäusen; Schutzimpfung
von Hunden
Nächste Veranstaltungen ...

13. Stendaler Symposium

Das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, plant zusammen mit dem Bundesverband der beamteten Tierärzte e.V. das 13. Stendaler Symposium vom 26. – 28. März 2025.

Schwerpunkte sind Tierseuchen und Tierschutz beim Rind.  

Um entsprechende verbindliche Beitragsvorschläge (Vortrag und/oder Poster) einschließlich einer Kurzbeschreibung wird gebeten. Bitte senden Sie diese mit den Kontaktdaten des Verfassers bis zum 30. September 2024 an folgende E-Mail-Adresse:

LAV-Symposiumstendal(at)sachsen-anhalt.de

Da die Erfahrung eine hohe Zahl an Rückmeldungen erwarten lässt, kann möglicherweise nicht jeder Vortragswunsch berücksichtigt werden. Wir bitten um Verständnis.