Menu
menu

Das Landesamt für Verbraucherschutz führt gemeinsame Schwer-punktüberprüfung mit dem Zoll in der Abfallwirtschaft einschließlich Straßenreinigung und Winterdienst durch

Halle, 16. November 2020

Am 10. November 2020 fand eine bundesweite Schwerpunktprüfung in der Abfallwirtschaft einschließlich der Straßenreinigung und dem Winterdienst statt. Die Kontrollen erfolgten in Zusammenarbeit zwischen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamtes Magdeburg und dem Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV). Hier klicken, um weiterzulesen …

Europäischer Antibiotikatag – Rückstandskontrollen bei Nutztieren

Halle, 16. November 2020

Erfreulicherweise wurden durch das Landesamt für Verbraucherschutz bei Rückstandskontrollen von Nutztieren in letzten beiden Untersuchungsjahren 2018 und 2019 in 94,77 % der insgesamt 3220 untersuchten Proben keinerlei Antibiotika nachgewiesen. Hier klicken, um weiterzulesen …

Wie hoch ist Frischgemüse aus Sachsen-Anhalt mit Pflanzenschutzmittelrückständen belastet?

Halle, 10. November 2020

Die Analysen zeigen: Wer den Verzehr von mit Pflanzenschutzmitteln belastetem Frischgemüse weitgehend vermeiden möchte, sollte auf regionale Erzeugnisse zurückgreifen. Hier klicken, um weiterzulesen …

Kennzeichnung kosmetischer Mittel – was steht auf dem Etikett?

Halle, 10. November 2020

Im Jahr 2019 und im laufenden Jahr 2020 wurden 56 von 458 Proben von den Sachverständigen des Landesamtes für Verbraucherschutz hinsichtlich fehlender oder falscher Kennzeichnungselemente beanstandet. In 17 Fällen war die Liste der Bestandteile nicht vollständig oder enthielt falsche Informationen. Hier klicken, um weiterzulesen …

Schadstoffe in Produkten des täglichen Lebens

Halle, 08. Oktober 2020

Das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) stellt in Spielwaren und Gegenständen mit Körperkontakt gesundheitsschädliche Stoffe fest. Hier klicken, um weiterzulesen …

Impfen auch während der Pandemie: Neue STIKO-Empfehlungen

Halle, 08. Oktober 2020

Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten vorbeugenden medizinischen Maßnahmen. Im Augenblick schaut die Öffentlichkeit auf die COVID-19-Pandemie und ihre Bewältigung. Die Ausbreitung des Virus als Ursache von Infektionen, Erkrankungen und Todesfällen soll verhindert werden. An der Herstellung von neuen Impfstoffen, die das SARS-CoV-2-Virus bekämpfen, wird intensiv gearbeitet. Aber auch gerade während einer Pandemie haben allgemein gültige Vorsorgemaßnahmen eine große Bedeutung. Hier klicken, um weiterzulesen …

Getreideernte 2020 ist abgeschlossen - wie gut ist unser Getreide?

Halle, 08. Oktober 2020

Die regelmäßig durchgeführten Untersuchungen belegen, dass das in Sachsen-Anhalt erzeugte Getreide bis auf wenige Ausnahmefälle für die Herstellung von Lebensmitteln gut geeignet ist und damit die Basis für unbesorgten Genuss von Brot und Getreideprodukte liefert. Hier klicken, um weiterzulesen …

Landesamt für Verbraucherschutz stellt Jahresrückblick 2019 vor

Halle, 06. Oktober 2020

Die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, Frau Grimm-Benne, hat heute gemeinsam mit Mitarbeitern des Amtes den Bericht des Landesamtes für Verbraucherschutz (LAV) über die Arbeit im Jahr 2019 vorgestellt. Hier klicken, um weiterzulesen …

Ungetrübter Badespaß

Halle, 08. September 2020

An warmen Sommertagen laden die Badegewässer in Sachsen-Anhalt zum Baden ein. In diesem Jahr sind jedoch zusätzliche Hygieneregeln auch an den Badegewässern zu beachten. Hier klicken, um weiterzulesen …

Direktvermarktung in Sachsen-Anhalt - Untersuchung und Beurteilung von Käseprodukten

Halle, 08. September 2020

Durch regelmäßig Stichproben im Landesamt für Verbraucherschutz von Milch und Milchprodukten insbesondere verschiedener Käse Produkte aus Sachsen-Anhalt konnte festgestellt werden, dass im Vergleich Käse aus Rohmilch, hier ist es besonders der Weichkäse, häufiger mit Bakterien kontaminiert ist als Käse aus pasteurisierter Milch. Von daher kann empfohlen werden... Hier klicken, um weiterzulesen …

Beerenzeit - Zeit für Fruchtsaft - Wieviel Frucht steckt im Glas?

Halle, 07. September 2020

Im Sommer beginnt die Natur, die Menschen mit Früchten von Sträuchern und Bäumen zu verwöhnen. Es sind Beeren, die diesen Reigen eröffnen. Die aromatischen Früchte sind meist ideal für den rohen Verzehr, pur, im Müsli, mit Joghurt oder Eis. Einige Beerenfrüchte wie schwarze Johannisbeeren eigenen sich auch für die Verarbeitung zu Saft. Hier klicken, um weiterzulesen …

Der Start in einen neuen Lebensabschnitt - Auszubildende im Landesamt für Verbraucherschutz begrüßt

Halle, 02. September 2020

Am Freitag den 28. August 2020 begrüßte Fachbereichsleiter Prof. Dr. Dietrich Mäde am Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt im Fachbereich Lebensmittelsicherheit die neu eingestellten Auszubildenden für den Beruf des Chemielaboranten. Für zwei junge Menschen ist dies der Beginn eines neuen Abschnittes im Leben. Hier klicken, um weiterzulesen …

Monitoring bei Wildtieren: Bürgerinnen und Bürger können zur Früherkennung von Tierseuchen und von auf Menschen übertragbare Krankheiten bei Wildtieren beitragen!

Halle, 11. August 2020

Wozu dient ein Krankheitsmonitoring bei Wildtieren?

Bei diesem Monitoring werden Tierproben auf bestimmte Infektionen untersucht, um bestimmte Tierseuchen oder auf Menschen übertragbare Tierkrankheiten möglichst schnell zu entdecken oder um deren geografische Ausbreitung zu überwachen. Hier klicken, um weiterzulesen …

Sonnenschutzmittel zum Schutz der eigenen Gesundheit

Halle, 27. Juli 2020

Sonnenschutzmittel zählen zu den kosmetischen Mitteln und sollen die Haut vor der gesundheitsschädigenden Wirkung der UV-Strahlung schützen. Die UV-Strahlung wird durch die Zellen des Auges und der Haut absorbiert und bewirkt dort unterschiedliche Veränderungen. Diese können bereits bevor der Sonnenbrand entsteht, durch Überlastung der körpereigenen Reparatursysteme, zu Mutationen (Erbgutveränderungen) führen. Hier klicken, um weiterzulesen …

Mückensaison 2020 – Erste Fälle der West-Nil-Virusinfektionen festgestellt

Halle, 24. Juli 2020

Nach dem Erstauftreten der Infektion mit dem West-Nil-Virus (WNV) im Jahr 2018 und in vermehrtem Umfang auch 2019 wurden für die Mückensaison dieses Jahres die ersten Fälle bei Vögeln gemeldet. Hier klicken, um weiterzulesen …

Untersuchungen zum ASP (Afrikanische Schweinepest) - Früherkennungsprogramm haben begonnen.

Halle, 22. Juli 2020

Seit Mai 2020 können schweinehaltende Betriebe ein ASP-Früherkennungsprogramm etablieren, das es ihnen im Falle eines ASP-Ausbruchs bei Wildschweinen ermöglichen kann, eine Ausnahmegenehmigung zum Verbringen ihrer Tiere ohne aufwendige Einzeltieruntersuchungen zu erhalten. Diese Ausnahmegenehmigung im Tierseuchenfall bleibt jedoch immer eine Einzelfallentscheidung der zuständigen Behörde. Hier klicken, um weiterzulesen …

Speiseeis in Sachsen-Anhalt ist sicher

Halle, 08. Juli 2020

Heiße Temperaturen, strahlend blauer Himmel und eine große Kugel Eis in der Hand – wohl kaum ein anderes Lebensmittel erfreut sich derartiger Beliebtheit in den Sommermonaten wie das Speiseeis. Doch dieser  Genuss bietet auch zahlreichen Keimen einen Lebensraum und muss deshalb unter besonders guten hygienischen Bedingungen hergestellt werden. Um dies zu prüfen, werden insbesondere in den Sommermonaten daher verstärkt Speiseeisproben im Landesamt für Verbraucherschutz untersucht. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Jede dritte Lorbeerblatt-Probe beanstandet

Halle, 23. Juni 2020

Im alten Rom wurde einst siegreichen Herrschern aus den Blättern des Lorbeerbaums der Ruhmeskranz gewunden. Heute wird dagegen mit Lorbeerblättern gewürzten Küchengerichten weltweit Ehre zuteil. Die im Zeitraum von April 2019 bis März 2020 am Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt untersuchten 22 Lorbeerblattgewürzproben haben allerdings nicht immer einen edlen Eindruck hinterlassen. Beprobt wurden insbesondere Lebensmittelläden mit u. a. orientalischen und russischen Spezialitäten sowie verschiedene Großhändler. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Tierschutz: "Nationaler Aktionsplan Kupierverzicht" – Verbesserte Lebensbedingungen für Schweine in Sicht

Halle, 15. Juni 2020

Tierschutz ist nach Artikel 20 a Grundgesetz ein Staatsziel. Das darauf aufbauende Tierschutzgesetz schreibt vor, dass "niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen" darf. Tierhalter haben u. a. ihre Tiere ihrer Art und ihren Bedürfnissen entsprechend zu halten. Damit zusammenhängende Fragen gehen uns alle an, nicht zuletzt als Verbraucher von Schweinefleisch und Produkten aus Schweinefleisch. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) berät bei Fragen zu den Themen Arbeitsschutz, Medizinprodukterecht und technischer Arbeitsschutz während der Corona-Krise

Halle, 28. Mai 2020

Das Landesamt für Verbraucherschutz stellt die spezielle Hotline zu Fragen des Arbeitsschutzes ein. Fragen zu den Themen Arbeitsschutz, Medizinprodukterecht und technischer Arbeitsschutz während der Corona-Krise wurden in den vergangenen Wochen unter der Telefonnummer 0340 6501222  beantwortet. Hier konnten sich interessierte Arbeitgeber, Beschäftigte und andere betriebliche Akteure von Montag bis Freitag – außer an Feiertagen – in der Zeit von 9 bis 15 Uhr beraten lassen. Diese Hotline wird mit Ablauf des 29.05.2020 eingestellt. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Gesund durch die Grillsaison – Unsichtbare Gefahren im Fleisch

Halle, 27.05.20120

Die Sonne scheint, die Temperaturen sind angenehm, da planen viele Menschen, mit Familie oder Freunden einen Grillabend zu veranstalten. Dabei sollte man die jeweils aktuellen Regelungen und Empfehlungen in Sachsen-Anhalt zum Eindämmen der Corona-Pandemie beachten.
Gesundheitsgefahren gehen aber nicht nur von Coronaviren aus. Auch ein Grillabend kann der Gesundheit schaden.
Vor allem die zum Grillen verwendeten rohen Fleischprodukte sind nicht selten mit Durchfallerregern belastet. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Die Erdbeersaison beginnt – Untersuchungen zur Pestizidbelastung einheimischer Früchte

Halle, 11. Mai 2020

In Deutschland hat die diesjährige Erdbeersaison mit der Ernte von Früchten begonnen, die im begehbaren Folienschlauch, dem sogenannten Hochtunnel, angebaut werden. Spätestens Ende Mai kann man die frischen, schmackhaften Erdbeeren auf den zahlreichen Erdbeerfeldern unserer Region auch selbst pflücken oder am dortigen Verkaufsstand erwerben. Wie es mit der Pestizidbelastung unserer einheimischen Erdbeeren aussieht, untersucht das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt in Halle/S. jedes Jahr stichprobenhaft an den Erdbeeren frisch vom Erdbeerfeld. Hier klicken, um weiterzulesen ...

LAV rät: Schweineleber nur vollständig durchgegart verzehren!

Halle, 29. April 2020

Um sich vor einer Infektion mit Hepatitis E zu schützen, sollten Schweinefleisch und Leber vom Schwein nur durchgegart verzehrt werden. Rohes Schweinefleisch und rohe Schweineleber müssen zudem immer getrennt von anderen Lebensmitteln zubereitet werden. Das rät das Landesamt für Verbraucherschutz (LAV). Besonders empfindliche Personen (Schwangere, Leberkranke, Immungeschwächte) sollten generell auf rohe Schweinefleischerzeugnisse verzichten. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) informiert: Trinkwasser ist sicher, aber kein abgestandenes Leitungswasser

Halle, 27. April 2020

Wasser ist für den Menschen lebensnotwendig. Unbegründet sind Bedenken, man könne sich durch Trinkwasser mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren. Die Struktur dieses Virus ist anderen Coronaviren sehr ähnlich, bei denen nachgewiesen wurde, dass Wasser keinen relevanten Übertragungsweg darstellt. Auch das Risiko einer direkten Übertragung von Coronaviren über den Stuhl infizierter Personen erscheint gering. Bis heute ist kein Fall einer solchen Übertragung des Virus bekannt. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Das Geschäft mit der Angst – Nahrungsmittel helfen nicht gegen COVID-19

Halle, 02. April 2020

Pandemiezeiten sind auch Zeiten für unseriöse Geschäftemacher. Diese nutzen die verbreitete Angst vor Ansteckung, um mit falschen Versprechen freiverkäufliche Erzeugnisse an die Frau oder den Mann zu bringen, deren einziger Zweck darin besteht, dem Hersteller und/oder Verkäufer Geld in die Kasse zu spülen. Bevorzugt vertreiben sie ihre Erzeugnisse über das Internet. Dort bieten sie freiverkäufliche Waren an und bewerben sie damit, sie beeinflussten das Immunsystem positiv oder würden die Infektion mit Coronaviren verhindern. Derartige Erzeugnisse werden oft als Nahrungsergänzungsmittel und damit rechtlich als Lebensmittel in den Verkehr gebracht. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Schutz vor Bakterien auf Eiern

Halle, 01. April 2020

Eine bedeutende Quelle für Salmonellen und Campylobacter sind rohe Eier und roheihaltige Speisen. Gerade in der Zeit vor Ostern blasen Eltern und Kinder oftmals rohe Eier gern mit dem Mund aus, um sie anschließend zu bemalen und aufzuhängen. Auf diesen Brauch muss man in Zeiten der COVID-19-Pandemie nicht verzichten. Dennoch ist Vorsicht geraten, denn auf der Oberfläche von Eiern befinden sich gelegentlich krankmachende Erreger wie Salmonellen und Campylobacter. Beim Eierausblasen kann man sich mit diesen Keimen anstecken. Hier klicken, um weiterzulesen ...

»Pizza Prosciutto« ist nicht immer eine »Pizza Schinken«

Halle, 30. März 2020

Pizza ist ein beliebtes Gericht, nicht nur in Italien, sondern auch in Deutschland. In Zeiten der Corona-Pandemie mit geschlossenen Gaststätten, Kneipen und Restaurants werden viele Menschen auf Pizza-Lieferdienste zugreifen. Oftmals erhält man in weniger als 30 Minuten das bestellte Produkt. Allerdings versprechen die Prospekte und Anzeigen gelegentlich mehr, als tatsächlich geliefert wird. Anstelle des „versprochenen“ gekochten Schinkens wird beispielsweise „Pizzabelag nach Art einer Brühwurst“ eingesetzt. Eine solche Zutat besteht nicht nur aus gewachsenem Muskelfleisch, sondern auch aus Brühwurstbrät. Der Unterschied ist oft leicht zu erkennen. Während gekochter Schinken wie gewachsenes Fleisch aussieht, sehen Ersatzprodukte eher wie Bierschinken oder Jagdwurst aus. Man sieht einzelne Fleischstücke zwischen reichlicher Menge Brät. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) veröffentlicht Jahresbericht »Infektionskrankheiten 2018 Sachsen-Anhalt«

Halle, 24. März 2020

Der Jahresbericht informiert über die Häufigkeit der meldepflichtigen Infektionskrankheiten, ihren zeitlichen und saisonalen Verlauf, demographische Merkmale und die regionale Verteilung in den 14 Landkreisen (LK) und kreisfreien Städten (SK) Sachsen-Anhalts. Außerdem geht er auf epidemiologische Besonderheiten, wie z. B. Erregertypisierung und Erkrankungshäufungen ein. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Sonntagsarbeit und Abweichungen von täglicher Höchstarbeitszeit ausnahmsweise genehmigt

Dessau, 20. März 2020

Das Landesamt für Verbraucherschutz (LAV) eröffnet zur Sicherstellung der Versorgung der Bevölkerung während der Corona-Pandemie die Möglichkeit der Arbeit an Sonn- und Feiertagen. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Virus SARS-CoV-2 hat das LAV mit Allgemeinverfügung vom 20. März 2020 Ausnahmen vom Arbeitszeitgesetz (ArbZG) befristet bis zum 19. April 2020 zugelassen. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Extra-Hotline zu Fragen zum Thema Arbeitsschutz während der Corona-Krise

Dessau, 20. März 2020

Fragen zum Thema Arbeitsschutz während der Corona-Krise werden ab sofort an einer speziellen Hotline beantwortet, die der Fachbereich Arbeitsschutz des Landesamt für Verbraucherschutz in Dessau geschaltet hat. Unter der Telefonnummer 0340 6501-222 können sich interessierte Arbeitgeber, Beschäftigte und andere betriebliche Akteure von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zu arbeitsschutzrechtlichen Themen sowie Fragen zum Medizinprodukterecht und zum technischen Verbraucherschutz beraten lassen. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Tierschutzbeauftragter und Landesamt schulen zum Tierschutz in Rinderställen

Halle, 03. März 2020

Am 27. Februar 2020 trafen sich in der Aderstedter Scheune (Bernburg) Rinderhalter aus Sachsen-Anhalt, um sich zum Thema "Tiergerechter Umgang mit Rindern – Eine Schulung für Stallpersonal" zu informieren. Die Schulung zum verantwortungsbewussten und tiergerechten Umgang mit Rindern durch das betreuende Stallpersonal wurde vom Tierschutzbeauftragten des Landes und dem Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt veranstaltet. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt stellt „Arbeitsschutzbericht 2018" vor

Dessau, 24. Februar 2020

Die ständige Weiterentwicklung und der Wandel in der Arbeitswelt verlangen auch eine kontinuierliche Anpassung des Arbeitsschutzes. Dies betrifft vor allem den betrieblichen Arbeitsschutz mit der Verpflichtung der Arbeitgeber, die Gefährdungen ihrer Beschäftigten zu beurteilen. Bei dieser Aufgabe handele es sich um einen Prozess, der einer kontinuierlichen Überprüfung bedarf. Darauf hat das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) hingewiesen, das jetzt den Jahresbericht 2018 der Arbeitsschutzverwaltung vorgelegt hat. Vor diesem Hintergrund werde im Rahmen der 3. Periode der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) als strategisches Ziel die Förderung einer ganzheitlichen Gefährdungsbeurteilung in den Betrieben verfolgt. Auch die staatliche Aufsicht über die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen sei vom Wandel betroffen. Gesetzliche Rahmenbedingungen würden fortlaufend an die Entwicklung angepasst. Hier klicken, um weiterzulesen ...

LAV informiert: Was ist zu gut für die Tonne?

Halle, 11. Februar 2020

Zu gut für die Tonne! Unter diesem Motto diskutiert Deutschland darüber, wie Lebensmittelverschwendung entgegen gewirkt werden kann. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geht davon aus, dass jährlich rund 11 Mio. Tonnen Lebensmittel in Deutschland verschwendet werden. Rund die Hälfte davon gehe auf Privathaushalte zurück. "Werfen Sie ein Lebensmittel mit überschrittenem Mindesthaltbarkeitsdatum nicht einfach weg. Auch Lebensmittel mit überschrittenem Mindesthaltbarkeitsdatum können nach sensorischer Prüfung durch den Verbraucher durchaus noch verzehrt werden. Lebensmittel mit überschrittenem Verbrauchsdatum müssen jedoch entsorgt werden", rät das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) vor diesem Hintergrund. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) richtet Bürger-Hotline zu 2019-nCoV (Coronavirus) ein!

Halle, 05. Februar 2020

Magdeburg. Das Landesamt für Verbraucherschutz in Magdeburg hat unter der Rufnummer 0391 2564 222 eine Hotline zum Thema Corona-Virus geschaltet, an die sich Bürgerinnen und Bürger und medizinisches Fachpersonal mit Fragen wenden können. Die Hotline ist von Montag bis Donnerstag von 9–11 Uhr und 13–15 Uhr und Freitag von 9–11 Uhr zu erreichen. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Achtung – rechtzeitig gegen Masern impfen!

Halle, 29. Januar 2020

Magdeburg. In Sachsen-Anhalt sind die Kinder des Einschuljahrgangs 2019 gut gegen die wichtigsten Infektionskrankheiten wie Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Haemophilus influenzae und Hepatitis B geschützt. Die Impfraten gegen die zweite Masern-Impfung verfehlen aber im Landesdurchschnitt mit 94.4 % knapp die für eine Eliminierung der Masern notwendigen 95%. Dies zeigt der gerade veröffentlichte Bericht zur Impfsituation bei Kindern im Vorschul- und Schulalter Sachsen-Anhalt 2018. Ausgewertet wurden hier die Daten aus den Impfausweiskontrollen der Gesundheitsämter, die diese jährlich im Rahmen der Schuleingangsuntersuchungen durchführen. Hier klicken, um weiterzulesen ...

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt stellt Bericht „Veterinärmedizin 2018" vor

Halle, 07. Januar 2020

Sachsen-Anhalt ist gegen die Afrikanische Schweinepest gut gerüstet. Das geht aus dem Bericht „Veterinärmedizin 2018“ hervor, den das Landesamt für Verbraucherschutz heute gemeinsam mit Landwirtschaftsstaatssekretär Dr. Ralf-Peter Weber vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie vorgestellt hat. Die notwendigen Maßnahmen wurden ergriffen, um die Gefahr eines Seuchenausbruchs effektiv zu mindern und mögliche Seucheneinträge frühzeitig zu erkennen und gegebenenfalls effektiv auszumerzen. Hier klicken, um weiterzulesen ...