Menu
menu

Hinweise zum vorbeugenden Gesundheitsschutz im Sommer - Hitzewarnsystem

Hinweise zum vorbeugenden Gesundheitsschutz im Sommer - Hitzewarnsystem

Große Hitze stellt ein ernstzunehmendes gesundheitliches Risiko dar. Besonders betroffen sind Personengruppen, deren körperliche Anpassungsfähigkeit an Hitzeperioden eingeschränkt ist. Durch geeignete Verhaltensweisen und Maßnahmen kann Vorsorge vor gesundheitlichen Problemen getroffen werden. Dies setzt eine rechtzeitige Information im Sinne einer Hitzewarnung voraus. Das Ministerium für Arbeit und Soziales hat mit dem Deutschen Wetterdienst (DWD) eine Verwaltungsvereinbarung über die Zusammenarbeit abgeschlossen. Danach erfolgen bei einer erwarteten Hitzebelastung unverzüglich Hitzewarnungen und bei einer erwarteten Hitzeperiode eine Hitzevorinformation. Diese Meldungen werden gleichzeitig per E-Mail auch über das Landesamt für Verbraucherschutz an die Gesundheitsämter der betroffenen Landkreise und kreisfreien Städte weitergegeben. Seit 2011 können sich Pflegeeinrichtungen, aber auch Privatpersonen mit einer oder mehreren E-Mail-Adresse(n) beim DWD anmelden und erhalten dann kostenlos den Newsletter Hitzewarnungen. Eine automatische Information ohne Anmeldung erfolgt nicht.

Anmeldung Newsletter: www.dwd.de unter Neues unter Newsletter unter Newsletter Hitzewarnungen

Informationen zu gesundheitlichen Auswirkungen sommerlicher Hitze und Hitzewellen und Tipps zum vorbeugenden Gesundheitsschutz können Sie auch der gemeinsam von Umweltbundesamt und Deutschem Wetterdienst veröffentlichten Broschüre KLIMAWANDEL UND GESUNDHEIT entnehmen.

Weitere Informationen: Merkblatt Verhalten bei Sommerhitze

Nächste Veranstaltungen ...

Zukunftstag 2024

Am 25.04.2024 findet in diesem Jahr der Zukunftstag 2024 statt. Das Landesamt für Verbraucherschutz wird hierfür an drei Standorten die Türen zu den Laboren für interessierte Schülerinnen und Schüler öffnen.

Standort Stendal: 7 Plätze, ab Klassenstufe 8

Standort Magdeburg: 4 Plätze, ab Klassenstufe 7

Standort Halle (Saale): 5 Plätze, ab Klassenstufe 8

Interesse geweckt?

Die Anmeldung erfolgt per Mail an: lav-presse(at)sachsen-anhalt.de

Referiernachmittag Lebensmittelsicherheit am 03.04.2024

Nichtöffentliche tierärztliche Fortbildungsveranstaltung zum Thema: Lebensmittelbedingte Erkrankungen durch weniger häufig nachgewiesene Erreger und Toxine.

Projektgruppensitzung im Auftrag des Ausschusses für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (ASGA) am 21. und 22.03.2024

Nichtöffentliche Veranstaltung.

Tagung Arbeitskreis Rechtsfragen des Fachverbandes für Strahlenschutz e. V. am 20. und 21.03.2024

Nichtöffentliche Veranstaltung.

Tag der offenen Tür zum Weltverbrauchertag am 15.03.2024

Das Landesamt für Verbraucherschutz öffnet am Freitag den 15.03.2024, von 13:30 bis 18:00 Uhr in der Freiimfelder Straße 68 in 06112 Halle (Saale) zum Weltverbrauchertag seine Türen für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes. An diesem Tag können Sie Einblick in die Arbeit der Laboratorien erhalten, die Lebensmittel, Bedarfsgegenstände. kosmetische Mittel und Tabakwaren untersuchen.

Erfahrungsaustausch der Marktüberwachungsbehörden in Sachsen-Anhalt am 27.02.2024

Hinweis: Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Marktüberwachungsbehörden in Sachsen-Anhalt.

Weitere Informationen finden Sie hier