Menu
menu

Staatsprüfung für Lebensmittelchemiker/innen

Das Landesamt für Verbraucherschutz bietet jährlich acht Ausbildungsplätze an zur Vorbereitung auf den Abschnitt 3 der Staatsprüfung für Lebensmittelchemiker/innen lt. APVO LMChem LSA  (GVBl LSA 2015, S. 422, in der derzeit gültigen Fassung).  

Die Ausbildung erfolgt überwiegend im Fachbereich Lebensmittelsicherheit am Standort Halle/Saale, mit Ausbildungsblöcken im Fachbereich Veterinärmedizin in Stendal (1 Woche), im Fachbereich Hygiene in Magdeburg (1 Woche), im Bereich Futtermitteluntersuchung der LLG, Standort Halle (etwa 1 Woche),  und in einer Kontrollbehörde eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt des Landes Sachsen-Anhalt (4 Wochen).  

Ihre Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz  im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen- Anhalt sollte folgende Unterlagen/Informationen enthalten:  

  1. tabellarischer Lebenslauf
  2. Zeugnisse/Bescheinigungen über abgeschlossene Prüfungen im Rahmen des Studiums der Lebensmittelchemie 
  3. Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung zum Thema Lebensmittelrecht
  4. Bescheinigungen über evtl. abgeleistete Praktika, soweit sie für das Studium oder die weitere Ausbildung relevant sind 
  5. Thema der wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Diplom- oder Masterarbeit) und, wenn bereits vorliegend, mit Bewertung

Die Bewerbung ist bis zum 20. Februar des jeweils laufenden Jahres einzusenden. Später eingehende Bewerbungen finden bei der Auswahl der Praktikanten zur Vergabe der hier vorhandenen acht  Ausbildungsplätze keine Berücksichtigung.

Die Bewerbungen sind an folgende Anschrift zu richten:
Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt                        
Fachbereich 1 – Allgemeine Verwaltung                        
Dezernat Personal, Organisation, Innerer Dienst                      
Freiimfelder Straße 68                       
06112 Halle  

Die Ausbildung beginnt am 01. Mai des laufenden Jahres und dauert zwölf Monate.

Stand dieser Information: Januar 2022

Nächste Veranstaltungen ...

13. Stendaler Symposium

Das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, plant zusammen mit dem Bundesverband der beamteten Tierärzte e.V. das 13. Stendaler Symposium vom 26. – 28. März 2025.

Schwerpunkte sind Tierseuchen und Tierschutz beim Rind.  

Um entsprechende verbindliche Beitragsvorschläge (Vortrag und/oder Poster) einschließlich einer Kurzbeschreibung wird gebeten. Bitte senden Sie diese mit den Kontaktdaten des Verfassers bis zum 30. September 2024 an folgende E-Mail-Adresse:

LAV-Symposiumstendal(at)sachsen-anhalt.de

Da die Erfahrung eine hohe Zahl an Rückmeldungen erwarten lässt, kann möglicherweise nicht jeder Vortragswunsch berücksichtigt werden. Wir bitten um Verständnis.